Beschreibung

Thematisches Museum des täglichen Lebens und der Traditionen der Walser

„Alts Walserhüüs Van Zer Burfuggu“ ist der Name des Vereins, der 1982 von einigen Bewohnern von Macugnaghesi gegründet wurde, um zu vermeiden, dass ein historisches Erbe von großer Bedeutung verloren geht. Hierfür wurde auf freiwilliger Basis an der Renovierung und Restrukturierung des Gebäudes gearbeitet, um es in eine Museum zu verwandeln. Das Gebäude stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert, genauer aus dem Jahr 1610 und wurde, wie man einem historischen Dokument entnehmen kann, von den „am 6. Juli 1701 für 500 Reichslira von den Männern des Viertels Borca im Namen des Kaplans des Viertels, zuständig für das Oratorium der Madonna della Neve“, der Kirche von Borca, erworben.
Im Laufe der Jahrhunderte hat sich das Haus strukturell nicht verändert, es wurde nur kleine Restaurierungen vorgenommen, die es vielleicht zu einem der besten Beispiele für die Art der Behausung der Walser auf diesem Gebiet aus Stein und Holz machen. Zunächst hatte das Haus wenig Möbel, aber als die Bewohner Macugnaga von der Initiative gehört haben, haben sie Möbel und Gegenstände gespendet, um die Umgebungen des täglichen Lebens der Vergangenheit wieder herzustellen und das Museum zu bereichern. Es ist ein thematisches Museum, das die verschiedene Themen des Lebens des Walsers mit einer Sammlung von etwa 650 Objekten und Artefakten des materiellen Lebens, aus der Zeit zwischen 1300 und 1900 in seinen Räumlichkeiten präsentiert.

+39 347.9842329